Studierende

ArcelorMittal Duisburg sucht Fachkräfte und Studierende

Motivierte und engagierte Experten der Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie des Wirtschaftsingenieurwesens sorgen für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Qualitätsprodukte und Prozesse. Sie gewährleisten auch einen optimalen und reibungslosen Ablauf unserer Produktion von Qualitätsstahl höchster Güte. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und spannende Tätigkeit im internationalen Umfeld beim größten Stahlproduzenten weltweit.

Wir in Duisburg fördern aktiv den Ingenieur-Nachwuchs. Wir bieten im Rahmen von Praktika und Bachelor- / Masterarbeiten verschiedenste Projekte für Studierende an. Für unsere anspruchsvollen Aufgaben bei ArcelorMittal Duisburg suchen wir Absolventen folgender Fachrichtungen:

  • Metallurgie / Werkstoffwissenschaften
  • Umformtechnik
  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Verfahrenstechnik
  • Wirtschaftingenieurwesen
  • Naturwissenschaften

Gute Zeugnisse sind wichtig. Aber ebenso wichtig ist für uns Persönlichkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit. Wir suchen Menschen, die offen und frei für neue Herausforderungen sind und Spaß an internationalem Erfahrungsaustausch haben.

ArcelorMittal ist bemüht, den Anteil der weiblichen Beschäftigten zu erhöhen. Von daher  weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen von weiblichen Absolventen stets willkommen sind. Wir bieten zudem bei Bedarf Hilfestellungen, um die oftmals schwierige Organisation von beruflichen und privaten Anforderungen zu koordinieren.

Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bevorzugt per Mail aber auch per Post an die genannten Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und Bewerbungen.

 

Hier finden Sie die aktuellen Projekte

Untersuchung der Druckluftverteilung im gesamten Werksbereich und Optimierung des Druckluftsystems

Stichworte

  • Regelung der Kompressoren zur Drucklufterzeugung
  • Untersuchung und Bewertung der Druckluftverluste
  • Untersuchung und Bewertung des Drucklufteinsatzes
  • Aufbau eines Katasters zur Meldung und Klassifizierung von Druckluftleckagen

Aufgabenstellung
In jüngster  Vergangenheit wurden am Standort mehrere erfolgreiche Projekte zur Reduzierung des Drucklufteinsatzes umgesetzt. Die Umsetzung des aufgestellten, weiterführenden Optimierungskonzeptes soll begleitet und aktiv an der regelungstechnischen Einstellung des Systems mitgewirkt werden. Weiterhin soll insbesondere die Druckluftverteilung auf dem Werkgelände bewertet und ein Tool zur Meldung und Klassifizierung von Druckluftleckagen aufgebaut werden.

Dauer und Voraussetzungen
6 Monate; Einschlägiges Studium der Ingenieurswissenschaften

Zum Unternehmen
ArcelorMittal ist eine global ausgerichtete Unternehmensgruppe mit weltweit ca. 199.000 Beschäftigten in über 60 Ländern. In Duisburg wird seit über 150 Jahren hochwertiges Vormaterial in Form von Langprodukten für die weiterverarbeitende Industrie hergestellt. Der im Oxygenstahlwerk erzeugte Stahl wird über zwei Stranggießanlagen vergossen. Ein Teil geht von hier direkt zum Kunden. Der Großteil wird entweder im  Knüppelwalzwerk weiterverarbeitet oder geht als Vormaterial ins Drahtwalzwerk.

Kontakt:

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

 

Untersuchung und Simulation des elektrischen Energieversorgungsnetzes

Stichworte

  • Lastflussanalyse
  • Kurzschlussberechnung
  • Konzeptentwicklung für die Erhöhung der elektrischen Leistung

Aufgabenstellung
Die ArcelorMittal Hochfeld GmbH befindet sich in einem der größten industriellen Energieverteilnetze. Um in Zukunft zusätzliche Aggregate sicher mit elektrischer Energie versorgen zu können, soll im Rahmen einer Werksstudententätigkeit oder  Abschlussarbeit das Hoch- und Mittelspannungsnetz am Standort untersucht und simuliert werden. Dies soll unter den Aspekten der Ausfallsicherheit und Kapazitätserweiterung geschehen.

Dauer und Voraussetzungen
max. 6 Monate; Studium im Bereich Elektrotechnik sowie Umgang mit Netzplanungssystemen wie z.B. NEPLAN (ABB)

Zum Unternehmen
ArcelorMittal ist eine global ausgerichtete Unternehmensgruppe mit weltweit ca. 199.000 Beschäftigten in über 60 Ländern. In Duisburg wird seit über 150 Jahren hochwertiges Vormaterial in Form von Langprodukten für die weiterverarbeitende Industrie hergestellt. Der im Oxygenstahlwerk erzeugte Stahl wird über zwei Stranggießanlagen vergossen. Ein Teil geht von hier direkt zum Kunden. Der Großteil wird entweder im  Knüppelwalzwerk weiterverarbeitet oder geht als Vormaterial ins Drahtwalzwerk.#

Kontakt:

Für Bewerbungen / Allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
frank.kraft@arcelormittal.com

Hier finden sie die Aktuellen Themen / Projekte zum Download als PDF-Datei

Aufgabenstellung

Das Automatisierungssystem des Drahtwalzwerkes besteht aus Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) Siemens Simatic S7 und einer Mensch-Maschinen-Schnittstelle/ Visualisierungssystem (HMI) Siemens WinCC. Zur weiteren Optimierung des Automatisierungsprogramms sollen folgende Arbeiten durchgeführt werden.

Programmierung von Templates:

  • Druckmessungen: die Auswertung von Grenzwerten erfolgt zurzeit über digitale Ausgänge des Druckmessers, die in die SPS eingelesen werden. Zukünftig soll die Auswertung der Grenzwerte über den vorhandenen Analogwert erfolgen. Weiterhin ist das allgemein gültige Template für Druckmessungen so anzupassen, dass u.a. die Grenzwerte im HMI eingestellt werden können.
  • sowie Durchführung von Schulungen der Produktions- und Instandhaltungsmitarbeiter

Der Werkstudent wird von den Mitarbeitern der Technischen Dienste in den Aufbau und die Funktionsweise des Automatisierungssystems Simatic S7 und WinCC eingewiesen.

Voraussetzungen

  • Student der Automatisierungstechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Interesse in der Einarbeitung in das Siemens Automatisierungssystems
  • Grundkenntnisse in SPS Technik sind von Vorteil

Kontakt:

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

ArcelorMittal Duisburg, Vohwinkelstr. 107, 47137 Duisburg
http://duisburg.arcelormittal.com/

Hier finden sie die Aktuellen Themen / Projekte zum Download als PDF-Datei

Aufgabenstellung

 

Die Technischen Dienste des Drahtwalzwerkes sind u.a. für die Instandhaltung des Produktions- und Nebenanlagen zuständig. Die Arbeiten werden nach den geltenden Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften durchgeführt. Der Betrieb ist nach Arbeitsschutzmanagementsystem OHSAS 18001 zertifiziert.

Die Betriebssicherheitsverordnung ist das „Grundgesetz“ für den gewerblichen Betrieb. Die Umsetzung dieser Verordnung im Instandhaltungsbetrieb soll überprüft und ggf. optimiert werden:

  • Prüfung der vorhandenen Dokumentation und Vergleich mit den Anforderungen der neuen Betriebssicherheitsverordnung
  • Erstellung von Arbeitsanweisung, Betriebsanweisung, etc.
  • Durchführung von Schulungen der Produktions- und Instandhaltungsmitarbeiter

Der Werkstudent arbeitet abteilungsintern mit den Arbeitssicherheitsbeauftragten und der Abteilung Arbeitssicherheit zusammen.

Voraussetzungen

  • Student der Arbeitssicherheit oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Grundkenntnisse in Arbeitssicherheitsmanagement sind von Vorteil

Kontakt:

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

ArcelorMittal Duisburg, Vohwinkelstr. 107, 47137 Duisburg
http://duisburg.arcelormittal.com/

Hier finden sie die Aktuellen Themen / Projekte zum Download als PDF-Datei

Aufgabenstellung

Bewertung und Optimierung der Kühlwasserkonditionierung im Bereich Drahtwalzwerk: Es soll der Einfluss der eingesetzten Chemikalien im Hinblick auf Kühlwirkung, Korrosion und weitere Parameter untersucht und bewertet werden. Die Aufgabe kann in ihrem Umfang variiert werden. Wechselwirkung verwendeter Chemikalien mit den verwendeten Walzenwerkstoffen (Sphäroguss, Hartmetall Mischbinder, Hartmetall Cobaltbinder) und verbauten Werkstoffen in der Anlage sollen herausgestellt und Optimierungsvorschläge erarbeitet werden.

Anforderungen an die Studenten:

  • Student der Ingenieurswissenschaften, Chemie, Biologie oder vergleichbarer Fachrichtungen

Kontakt:

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

ArcelorMittal Duisburg, Vohwinkelstr. 107, 47137 Duisburg
http://duisburg.arcelormittal.com/

Hier finden sie die Aktuellen Themen / Projekte zum Download als PDF-Datei

Aufgabenstellung

Das Automatisierungssystem des Drahtwalzwerkes besteht aus Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) Siemens Simatic S7 und einer Mensch-Maschinen-Schnittstelle/ Visualisierungssystem (HMI) Siemens WinCC.
Zur weiteren Optimierung des HMI sollen folgende Arbeiten durchgeführt werden:

  • Überprüfung und Erweiterung des bestehenden Meldungssystems
  • Überprüfung und Erweiterung des bestehenden Abbildes der Produktionsanlage im HMI, dazu zählen:

 

  • Anpassungen von Änderungen in das Produktionsabbildes (Bilder)
  • Erstellung und Animation von neuen Bildern und Verbindung mit der SPS
  • Durchführung von Schulungen der Produktions- und Instandhaltungsmitarbeiter

Der Werkstudent wird von den Mitarbeitern der Technischen Dienste in den Aufbau und die Funktionsweise des Automatisierungssystems, insbesondere in die Werkzeuge des Visualisierungssystems WinCC eingewiesen.

Voraussetzungen

  • Student der Automatisierungstechnik oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Interesse in der Einarbeitung in das Siemens Automatisierungssystem
  • Grundkenntnisse in SPS Technik ist von Vorteil

Kontakt:

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

ArcelorMittal Duisburg, Vohwinkelstr. 107, 47137 Duisburg
http://duisburg.arcelormittal.com/

Hier finden sie die Aktuellen Themen / Projekte zum Download als PDF-Datei

Bacherlor-/Masterarbeit

Einführung

Die optische Emissionsspektroskopie ist ein etabliertes Verfahren zur Bestimmung der chemischen Analyse. Mit der Auswertung einzelner Funken soll versucht werden, Informationen über den oxidischen Reinheitsgrad bereits während der Stahlproduktion zu erlangen, die bisher erst nach einer metallographischen Untersuchung im festen Zustand zur Verfügung stehen. Auf Grund dieses Potentials soll die Einzelfunkenspektrometrie an ausgewählten Stahlgüten zur Onlinebewertung des Reinheitsgrads entwickelt werden.

Aufgaben

  • Literaturrecherche zum Stand der Technik
  • Kennenlernen der Funktionalität der vorhandenen Geräte und Auswertungsmöglichkeiten
  • Entwickeln einer Offline-Untersuchung als Ergänzung zu etablierten Untersuchungsverfahren
  • Entwicklung und Optimierung eines Online-Kennwertes zur Korrektur während der Behandlung im schmelzflüssigen Zustand

Voraussetzungen

  • Student/in der Metallurgie, Hüttenkunde, Materialtechnik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Interesse an der Prozessentwicklung in der Stahlindustrie
  • Vertiefte Kenntnisse von statistischen Methoden (wünschenswert)
  • Sicher im Umgang mit gängiger Office-Software
  • fortgeschrittene (Programmier-)Kenntnisse erwünscht

Kontakt

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen

Personalabteilung

Herr Kraft

Frank.Kraft@arcelormittal.com

Bachelor-/Masterarbeit

Die Wärmeabfuhr in der Sekundärkühlung ist ein kritischer Teil des Stranggießprozesses, die je nach Stahlgüte deutlichen Einfluss auf die Produktqualität hat. Um die Temperaturführung weiter zu optimieren, sollen praktische Messungen durchgeführt und ausgewertet werden. Anschließend sollen anhand der Ergebnisse Gießparameter angepasst werden, sodass die kritischen Materialeigenschaften verbessert werden können.

Aufgaben

  • Durchführung von Temperaturmessungen im Stranggießbetrieb
  • Auswertung von Temperaturdaten zur Bestimmung der Wärmeabfuhr
  • Korrelation von Qualitätskennzahlen und Ergebnissen aus der Werkstoffprüfung mit Prozessdaten
  • Entwickeln einer angepassten Kühlstrategie für kritische Stahlgüten

Voraussetzungen

  • Student/in der Metallurgie, Hüttenkunde, Materialtechnik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Interesse an der Prozessentwicklung in der Stahlindustrie
  • Sicher im Umgang mit gängiger Office-Software
  • fortgeschrittene (Programmier-)Kenntnisse erwünscht

Kontakt

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen

Personalabteilung

Herr Kraft

Frank.Kraft@arcelormittal.com

Bachelor-/Masterarbeit

Bei dem Vergießen zweier Schmelzen unterschiedlicher Analyse im Strangguss entsteht eine Mischzone, die unter bestimmten Bedingungen abgetrennt werden muss. Für die Bestimmung der Mischzonenlänge und –position soll ein numerisches Modell erstellt werden, welches das bisher eingesetzte Modell ersetzen soll.

Aufgaben

  • Einarbeitung in entsprechende Softwarepakete
  • Modellierung des Mischungsvorgangs zweier Schmelzen im Stranggießverteiler
  • Implementierung des Modells in die Betriebsabläufe

Voraussetzungen

  • Student/in der Metallurgie, Hüttenkunde, Materialtechnik, Werkstoffwissenschaften, Verfahrenstechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Interesse an der Prozessentwicklung in der Stahlindustrie
  • Erste Erfahrungen mit Strömungssimulationen
  • Sicher im Umgang mit gängiger Office-Software
  • fortgeschrittene (Programmier-)Kenntnisse erwünscht

Kontakt

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen

Personalabteilung

Herr Kraft

Frank.Kraft@arcelormittal.com

Werkstudent / Praktikant

Aufgaben

  • Unterstützung bei Entwicklungsprojekten (Stahlwerk/Stranggießanlage) im Qualitätswesen
  • ggf. eigenverantwortliche Übernahme kleiner Projekte
  • Durchführung von Auswertungen, Berechnungen und Datenvisualisierungen zur Entscheidungsunterstützung

Voraussetzung

  • Student/in der Metallurgie, Hüttenkunde, Materialtechnik, Werkstoffwissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Interesse an der Prozessentwicklung in der Stahlindustrie
  • Sicher im Umgang mit gängiger Office-Software
  • fortgeschrittene (Programmier-)Kenntnisse erwünscht

Kontakt

Für Bewerbungen / allgemeine Fragen

Personalabteilung

Herr Kraft

Frank.Kraft@arcelormittal.com

Werkstudent

Aufgaben

Die ArcelorMittal Hochfeld GmbH befindet sich in einem der größten industriellen Energieverteilnetze. Um in Zukunft neue Aggregate sicher mit elektrischer Energie versorgen zu können, soll im Rahmen eine Werksstudententätigkeit das Hoch und Mittelspannungsnetz am Standort untersucht und simuliert werden. Dies soll unter den Aspekten der Ausfallsicherheit und Kapazitätserweiterung geschehen.

Stichworte

  • Analyse verschiedener Wasserproben an Prozessstandorten
  • Analyse und evtl. Optimierungsvorschläge des Längsklärbecken
  • Analyse und evtl. Optimierungsvorschläge des Kiesfilters

Dauer

  • max. 6 Monate

Voraussetzungen

  • Studium im Bereich Chemie, Biologie, Umwelttechnik mit Schwerpunkt Waste Water Management

Thema: Konsignationslagerverwaltung im Ordermanagement

Stichworte

  • Konsignationslagerverwaltung
  • Digitalisierung
  • Programm: SAP

Aufgabenstellung

Um eine durchgängige Materialversorgung zu gewährleisten, nutzen Kunden sogenannte Konsignationsläger. Die Organisation und Reporting solcher Läger weisen einen hohen manuellen Aufwand auf, da die Betreiber der Läger i.d.R. mit einer anderen Lagerverwaltungssoftware als bei ArcelorMittal Duisburg arbeiten.

Ziel dieser Arbeit ist es, ein Konzept zu entwickeln, wie die Organisation der Konsignationsläger im SAP-System abgebildet werden kann, sodass die Entnahmeprozesse transparent und zu jedem Zeitpunkt eingesehen und verwaltet werden können.

  • Ist-Analyse
  • Soll-Analyse
  • Konzepterstellung
  • Zeit-/Ressourcenplanung
  • Konzeptrealisierung

Sollten Sie Interesse an diesem Thema haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Personalabteilung auf.

Kontakt für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

Thema: Digitalisierung des Nachbehandlungsprozesses im Ordermanagement

Stichworte

  • Konsignationslagerverwaltung
  • Digitalisierung
  • Programm: SAP

Aufgabenstellung

Bestimmte Qualitäten unserer Kunden setzen eine Nachbehandlung des Walzdrahtes voraus. Diese nachgelagerten Prozesse werden durch unsere Dienstleister durchgeführt und durch das Ordermanagement organisiert, beaufsichtigt und abgewickelt. Im Zuge der Digitalisierung soll in diesem Bereich der manuelle Aufwand weiter reduziert und weiter optimiert werden.

Ziel der Arbeit ist es, den Nachbehandlungsprozess von Auftragseingang bis Auftragsabwicklung im SAP-System über ein Nachbehandlungsmonitor abzubilden. Dazu sollen die notwendigen Prozessschritte, wie z.B. die Einteilung und die Transportabwicklung über diesen Monitor durchgeführt werden. Weiterhin soll eine Reporting-Funktion integriert werden.

  • Ist-Analyse
  • Soll-Analyse
  • Konzepterstellung
  • Zeit-/Ressourcenplanung
  • Konzeptrealisierung

Sollten Sie Interesse an diesem Thema haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Personalabteilung auf.

Kontakt für Bewerbungen / allgemeine FragenPersonalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

Thema: Automatisiertes Controlling

Stichworte

  • KPI-Analyse
  • Digitalisierung
  • Programm: QlikView / SAP ERP / BW

Aufgabenstellung

KPIs ermöglichen es einem Unternehmen die gesetzten Ziele zu erreichen. Ausschlaggebend dabei ist es, aus den richtigen Kennzahlen die korrekten Schlüsse zu ziehen. Dabei kann das bei ArcelorMittal in Duisburg eingesetzte Analysetool QlikView helfen.

Ziel dieser Arbeit ist es, ein konsistentes Datenmodell in QlikView zu erstellen, welches die Grundlage für die Darstellung der KPIs darstellt. Dazu soll die Datenherkunft analysiert werden und aufgezeigt werden, welche Daten im SAP BW ggfs. zusätzlich bereitgestellt werden müssen. Im zweiten Schritt soll auf Basis des Datenmodells ein Dashboard erstellt werden, anhand dessen die relevanten KPIs direkt einsehbar und analysierbar sind.

  • Identifizierung der KPIs
  • Analyse der Datenherkunft
  • Erstellung eines Datenmodells
  • Erstellung eines Dashboards
  • Zeit-/Ressourcenplanung

Sollten Sie Interesse an diesem Thema haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Personalabteilung auf.

Kontakt für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com

Stichworte
  • Flächennutzungs- und Verkehrsführungsanalyse
  • Konzepterstellung
  • Programm: Plant Simulation / SAP ERP

Aufgabenstellung

Für die Einhaltung der Liefertreue ist eine gut strukturierte Logistik erforderlich. Damit dieser Wettbewerbsvorteil auch zukünftig genutzt werden kann, ist eine stetige Analyse und Anpassung der Intralogistik notwendig. Das Gelände von ArcelorMittal Duisburg umfasst ca. 150 Hektar: eine gute Organisation der internen Verkehrswege und effiziente Flächennutzung hat daher einen sehr hohen Stellenwert.

Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines Verkehrskonzepts. Dabei sollen folgende Punkte bearbeitet werden:

  • Analyse des bestehenden Systems und Identifizierung von Bottlenecks
  • Entwicklung eines Verkehrsführungs- und Verladekonzepts auf dem Werksgelände für alle Verkehrsträger
  • Umgang mit Verladevorschriften
  • Berücksichtigung von Direktverladung
  • Flächenplanung hinsichtlich Lagerflächen für Vor- und Fertigmaterial
  • Zeit-/Ressourcenplanung

Dabei kann auf das SAP-System und dem Simulationstool Plant Simulation zurückgegriffen werden.

Sollten Sie Interesse an diesem Thema haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Personalabteilung auf.

Kontakt für Bewerbungen / allgemeine Fragen
Personalabteilung
Herr Kraft
Frank.Kraft@arcelormittal.com