Produktionsablauf

Um Ihnen unseren Produktionsablauf näher zu bringen, haben wir ein Schaubild erstellt. Schauen Sie sich die einzelnen Schritte im Produktionsablauf der Elektrolichtofenschlacke (kurz: EOS) und der Pfannenofenschlacke (kurz: POS) an.

Die flüssige Stahlwerksschlacke wird mit einem Schlacketransporter zu den Schlackebeeten gefahren und dort abgekippt. Nach ca. 2 bis 3 Tagen ist die Schlacke erstarrt und kann Weiterverarbeitet werden.

Mit einem großen Radlader wird das Beet mit der noch warmen Schlacke ausgefahren und zur weiteren Abkühlung in ein Zwischenlager transportiert. Große Stahlreste werden hier bereits aussortiert und der Stahlproduktion erneut zugeführt.

Vom Zwischenlager geht es in die Aufbereitung. Über einen Vorbrecher, einen Vertikalbrecher sowie mehrere Siebe werden unterschiedliche Splitte und Schottersorten ausgesiebt. Dabei werden mehrfach mit Magnetabscheidern Metalle separiert und wieder der Stahlproduktion zugeführt.

Am Ende der Produktionskette sind Splitte und Schotter in hoher Qualität und Homogenität entstanden, die über Eigen- und Fremdüberwachung permanent kontrolliert werden.